Ermutigung

Die Perfektion gehört den Göttern

2. Februar 2011

Ich habe heute einen Fehler gemacht.  Es ärgert mich, ich fühle mich klein. Aber ich habe es nicht besser gewusst. Hätte ich es sonst getan? Nein, denn ich will das Gefühl ja so gar nicht, sondern ich will mich gut fühlen.

Im Coaching heißt das:

Von der Problemorientierung zur Lösungsorientierung

Es ist ganz wichtig, sich zu sagen: „Kein Mensch macht Fehler“. Menschen entscheiden und handeln und im nachhinein kann sich herausstellen, dass das ein Fehler war. „Ich habe einen Fehler gemacht.“ Die Fehler-Haftigkeit gehört zum Menschsein dazu. Wie hoch ist Ihre Fehlertoleranz, als Kollegin, als Partnerin, als Mutter, als Freundin und sich selbst gegenüber? Den ganzen Beitrag lesen »

Mein Familienmotto

16. Oktober 2010

Kennen Sie Ihr Familienmotto und wissen Sie, welchen Einfluß es auf Ihr Leben haben kann? Nicht nur beruflich, sondern auch in der Partnerschaft, in der Beziehung zu sich selbst, kann es prägend sein. Lassen Sie sich auf die folgende Übung ein und schreiben Sie mir Ihr Familienmotto, vielleicht auch im blog gerne anonym.

„Begib‘ dich in einen ruhigen Raum und sorge für eine ungestörte Atmosphäre. Geh‘  zurück in deine Ursprungsfamilie. Dorthin wo du aufgewachsen bist. Vielleicht hat deine Familie an verschiedenen Orten gewohnt. Gehe dorthin, wo ihr euch als Familie wohl gefühlt habt. Den ganzen Beitrag lesen »

Kennen Sie den Unterschied zwischen Lob und Ermutigung?

6. Juli 2010

Ich fühle mich einer ermutigenden Beratung verpflichtet und weiß, wie sehr Klienten diese Wertschätzung benötigen. Wenn, dann gibt es höchstens mal ein Lob und auch ein ehrliches Lob muss man lernen. Prüfen Sie doch einmal, ob sie loben oder ermutigen – im Berufsleben oder auch im Privatleben, im Umgang mit Kindern. Vielleicht helfen Ihnen dazu meine nachfolgenden Definitionen: Den ganzen Beitrag lesen »

« Vorherige Einträge