Liebe selbst – SelbstLiebe

22. März 2010

Die Liebe zwischen zwei Menschen kommt wie ein Blitz und macht sich im ganzen Körper breit. Sie ist mal laut, mal leise. Sie fordert und gibt. Sie ist trügerisch, verworren aber auch einfach. Wir können nichts gegen sie tun. Eines meiner Lieblingsgedicht ist das Liebeslied von Rilke. Es sagt alles! Der Dichter ist verliebt, fühlt sich gefangen von der Liebe, sucht Orte, an denen er frei sein kann. Auf der anderen Seite fühlt er sich zur Partnerin hingezogen und sucht die Verschmelzung. Die große Frage ist, woher kommen die Gefühle? Nur wenige wissen, dass die Fähigkeit, andere zu lieben, erst durch die Liebe zu sich selbst ermöglicht wird. Stehen Sie mit Ihrer Selbstliebe in Kontakt?
Vielen bleibt sie für immer vorborgen. Sie durfte lange nicht sein. „Eigenlob stinkt“ diese Aussage ist mir besonders vertraut.
Fällt es Ihnen auch so schwer, sich vor den Spiegel zu stellen und laut zu Ihrem Spiegelbild zu sagen: „Ich liebe dich“. Können Sie sich wohlwollend und liebevoll betrachten. Immer wieder begegne ich Frauen, die sich selbst beschimpfen, sich bemängeln (Sogar Mario Barth weiß davon zu berichten „Ich habe gesehen, wie eine erwachsene Frau vorm Spiegel steht. Sich ihr komplettes Gesicht zerquetscht und sich bemängelt: ,Ach du scheiße, guck dir das mal an, ach du scheiße. Ach meine Brüste, auweia meine Brüste. Ha, meine Brüste. Da hat früher mal ein Bleistift drunter gepasst, jetzt eine Schreibmaschine.“).
Vor kurzem traf ich beim walken eine Frau, die sich ansporte indem sie sich selbst zurief: „Los lauf schon, du fette Kuh.“ Kaum zu glauben…Auch wenn es oft nicht so extrem ist, lieben Sie sich, so wie Sie sind?
In der Beratung unterstütze ich Frauen, sich selbst eine gute Freundin zu sein, die sie immer zu Rate ziehen können. Sie lernen sich Fehler zu verzeihen, lassen sich nicht länger von anderen schlecht behandeln und achten darauf, dass es ihnen gut geht. Sie übernehmen die Verantwortung für ihr Handeln. So erarbeiten sie sich nach und nach ein positives Selbstbild und damit ein gesteigertes Selbstwertgefühl. Feiern Sie sich an guten Tagen, verwöhnen Sie sich an schlechten Tagen und trösten Sie sich in traurigen Zeiten!

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben