Zwei Wölfe in der April-Geschichte

31. März 2010

Zwei Wölfe-Indianische Weisheit

Eines Abends erzählte ein alter Cherokee seinem Enkel über den Kampf, der in den Menschen tobt.

Er sagte: „Mein Sohn, es gibt einen Kampf zwischen zwei Wölfen in jedem von uns“

Einer der Wölfe ist böse. Er ist Zorn, Neid, Eifersucht, Kummer, Bedauern, Habgier, Arroganz Selbstmitleid, Beschuldigung, Feindseligkeit, Minderwertigkeitsgefühle, Lügen, falscher Stolz, Ueberheblichkeit und Egoismus.

Der andere Wolf ist gut. Er ist Freude, Friede, Liebe, Hoffnung, Gelassenheit, Bescheidenheit, Freundlichkeit, Güte, Menschlichkeit, Grosszügigkeit, Wahrheit, Mitgefühl und Vertrauen.

Der Enkel überlegte ungefähr eine Minute und fragte dann seinen Grossvater: „Und welcher Wolf gewinnt?“

Der alte Cherokee gab zur Antwort: „Derjenige, den Du fütterst.“

Eine Reaktion zu “Zwei Wölfe in der April-Geschichte”

  1. Brigitte Binzeram 5. April 2010 um 20:39 Uhr

    liebe andrea,
    die alte cherokee-weisheit gefällt mir gut. die essenz ist mir nicht neu, aber man vergisst im alltag zu oft solche dinge.
    danke,
    daher möchte ich mich zukünftig öfter an die lehre der zwei wölfe erinnern und im alltag zur hilfe nehmen.

    alles liebe und gute
    liebe grüße
    brigitte

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben