Frauenporträt-Reihe

25. September 2010

Während meiner Arbeit als Coach und Laufbahnberaterin treffe ich an Weggabelungen, Frauen die ganz außergewöhnliche, verquerte, manchmal schmale, oft steinige aber auch öde Wege, Einbahnstraßen und Sackgassen hinter sich gelassen haben.

Viele Klientinnen, die in meine Beratung kommen, wünschen sich aber einen schnurgeraden Weg auf dem sie den Horizont schon von weitem sehen können, ohne Gräben und Klippen. Wünschen können wir uns solche Wege, aber die wertvollsten Erfahrungen machen wir auf den anderen.

Mit meinen Frauenporträts möchte ich Frauen in Umbruchsituationen Mut machen, das Durchhaltevermögen stärken und Ferngläser verschenken.

Meine Reihe beginne ich mit Christine Pollmeier (mehr: http://www.acryl-art-cp.de/) geboren 1969. Von sich sagt sie: „Ich lebe heute bewusster, genieße mehr und weiß, dass nichts so bleibt, wie es mal war.“ Aktuell arbeitet sie an einer neuen Serie mit Ruhrgebietsmotiven, die mit einer besonderen Art von Collagentechnik erstellt werden. Lesen Sie hier das Interview christine-pollmeier

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben