Elefanten-Trainerin

6. Januar 2010

Neulich war ich auf einer Netzwerkparty von freien UnternehmerInnen eingeladen. Dort sollten sich circa 30 Gäste der Reihe nach kurz vorstellen. Dazu hatte jeder 30 Sekunden Zeit. Nach den ersten zehn Vorstellungen nickten die Ersten neben mir ein. Gähn, langweilig, was hat der/die gemacht…

Männer stapeln in der Regel gerne hoch und starten einen kleinen Machtkampft gegen die anderen Schlipsträger. Frauen holen weit aus, neigen dazu Geschichten zu erzählen und stapeln eher tief. Bei den sogenannten Elevator-Pitches ist es meiner Meinung nicht unbedingt wichtig, sofort alles zu sagen, was die Person besonders gut kann und auszeichnet (unique selling point), sondern das Gesagte muss in Erinnerung bleiben. Ein Schlagwort aus der Kurzvorstellung bietet dann im Laufe der Veranstaltung ein Anknüpfungspunkt für weitere Gespräche. Jetzt ist der richtige Moment im Zweiergespräch auf seinen Gegenüber (und dessen Interessen) einzugehen. Bieten Sie Ihrem Gegenüber einen Mehrwert.

Mein Elevator Pitch (frei nach Paul Watzlawick):

Guten Abend. Meine Name ich Andrea Mohr und ich bin Elefanten-Trainerin. Kürzlich traf ich einen Mann, der ständig in die Hände klatschte. Neugierig fragt ich ihn, was er da mache. „Ich vertreibe Elefanten“, erwiderte er ruhig. „Elefanten?“ fragte ich erstaunt. „Hier sind doch gar keine Elefanten.“ „Also sehen Sie, es funktioniert doch.“ Abwehr von persönlichen Elefanten durch Klatschen in die Hände stellt zwar eine Lösung dar, aber das Problem bleibt. Ich zeige Ihnen, was sie Schöneres mit Ihrem Händen tun können.  Ich zeige Ihnen, was sie Schöneres mit ihren Händen tun können. Bitte seien Sie heute Abend vorsichtig bei Applaus, man könnte falsche Schlüsse daraus ziehen.

Die Lacher hatte ich auf meiner Seite und einige Gespräche im Anschluss, in denen ich genaueres zu meiner Dienstleistung erzählen konnte. Sogar zwei Nachrichten am nächsten Tag, die mich mit „Guten Tag Frau Elefanten-Trainerin“ ansprachen.

Eine Reaktion zu “Elefanten-Trainerin”

  1. su schuleram 4. Februar 2010 um 09:52 Uhr

    Liebe Andrea,

    grossartige Idee/ Geschichte!
    Werde mich ab sofort latent mit diesem Thema beschäftigen
    und über meinen persönlichen Elevator Pitch nachdenken.
    Danke für die Anregung!

    Darüberhinaus wollte ich dir schon seit langem ein grosses
    Kompliment zu deinem Blog machen:
    Schön, klar und ansprechend gestaltet, nicht überladen…
    frau hat Lust darin zu stöbern (und wird fündig!)
    (Die Gestalterin: Die Farbgebung ist beruhigend und anregend
    zugleich…und irgendwie besonders.)

    WEITER SO!

    Alles Gute und viele Ideen wünscht dir
    Su

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben